Kosten

Das Heimentgelt oder die Heimkosten sind die Gesamtkosten, welcher ein Bewohner für seine Unterbringung und Versorgung aufzubringen hat. Die Ermittlung des Pflegesatzes unserer Einrichtung wird bestimmt durch die Vorgaben des Landespflegegesetzes des Bundeslandes Niedersachsen. Das Heimentgelt gliedert sich in 5 Bestandteile auf:

  • Pflegekosten gem. § 82 I Nr. 1 SGB XI
  • Kosten für Unterkunft und Verpflegung gem. § 82 II Nr. 2 SGB XI
  • Investitionskosten gem. § 82 II Nr. 1 und III, IV SGB XI – Vergütungsvereinbarung gem. § 76 II SGB XII
  • Besondere Komfortleistungen für Unterkunft und Verpflegung (§ 88 I Nr. 1 SBG XI)
  • zusätzlich pflegerisch – betreuende Leistungen (§ 88 I Nr. 2 SGB XI)

Die Pflegekosten sind je nach Pflegestufe unterschiedlich und decken die Personal- und Sachkosten für die Pflege ab. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung umfassen im Wesentlichen die Kosten für Wohnraummiete, Energiekosten, Ernährung, Reinigung usw. Die Investitionskosten umfassen die Kosten für die Instandhaltung und Werterhaltung der Pflegeeinrichtung.

Die Preise können Sie über den AOK Pflegenavigator und/oder beispielsweise über die Seite: www.bkk-pflegefinder.de nachschauen. Hier können Sie auch Preise anderer Einrichtungen einsehen.


Die nachfolgende Abbildung zeigt die Preise für das Lebens- und Gesundheitszentrum in Osloß. Bitte berücksichtigen Sie, dass der Eigenanteil alleine Ihnen nicht zeigt, wie viel Personal pro Bewohner und Pflegegrad letztlich gestellt wird. In Niedersachsen sind Abweichungen von bis zu 25% gem. Landesrahmenvertrag zulässig.


Pro Tag zahlt der Kunde bei uns daher einen Einrichtungseinheitlichen Eigenanteil in Höhe von 11,80 Euro zzgl. Unterkunft und Verpflegung (das sind die Betriebskosten sowie die Kosten für die Verpflegung  wie z.B. Lebensmittel) in Höhe von 18,87 Euro/ Tag zzgl. Investitionskosten (Kaltmiete des Einzelzimmers). Pro Monat zahlt der Selbstzahler damit 1.579,34 Euro oder 51,92 Euro pro Tag. Wir in unserer Einrichtung bieten stationäre Langzeitpflege sowie Kurzzeitpflege an. Dies bedeutet, dass Sie auch zu uns kommen dürfen, sofern Sie noch über keinen Pflegegrad verfügen. Sofern kein Pflegegrad vorhanden ist, müssen Sie jedoch sämtliche Kosten selbst bezahlen, da die Pflegekassen dann keine Bezuschussung vornehmen. 

Werden zusätzliche Kosten für ein Zimmer berechnet? Nein, wir verfügen über 100% Einzelzimmer. Komfortzimmer oder übergroße Zimmer können wir nicht anbieten. Allerdings verfügt jedes Einzelzimmer über ca. 18m² sowie eine eigene Nasszelle. Unsere Einrichtung wurde im KFW40 Standard gebaut und verfügt damit über eine hochwertige Ausstattung.

Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff gem. neuem Begutachtungsinstrument wird der Bewohner anders begutachtet. Maßstab ist letztlich die Selbständigkeit eines Menschen. Neben den reinen körperlichen Einschränkungen werden jetzt auch die geistigen und psychischen Beeinträchtigungen mehr berücksichtigt und damit auch dementiell betroffene Menschen besser bewertet. Ebenfalls dürfen Angehörige keine Angst über einen höheren Pflegegrad haben, da dies letztlich nicht mehr Geld kostet!

Warum ist das so? Unser Lebens- und Gesundheitszentrum “Mein Lieblingsplatz” ist nicht das klassische Altenheim. Bei uns leben viele Bewohner, die Gemeinschaft vor “Alleinsein” wählen, darüber hinaus sich über eine gute Hausmannskost erfreuen und zusätzlich 24 Stunden gut betreut werden. Nicht möglich? Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie gerne vorbei. Bitte berücksichtigen Sie allerdings, dass wir eine Führung nur nach vorheriger Anmeldung vornehmen können, da viele Anfragen vorliegen und wir gerne strukturiert und ohne Stress arbeiten.